Neu-Ulm 2012 BWIC/BIC Halbmarahon

Donnerstag, 3. Mai 2012 um 00:00
22000 Meter, gewonnen in 00:37:14
Das Speedteam-Bodensee überzeugt beim Halbmarathon in Neu-Ulm
Sebastian Höninger setzt mit seinem dritten Rang Glanzpunkt!


Beim ersten Wertungsrennen zum Baden-Württemberg Inline-Cup konnten sich die Blau-Gelben Skater vom Bodensee gegen die starke Konkurrenz aus Süddeutschland behaupten. Da das Neu-Ulmer Rennen gleichzeitig zum Bayern-Inlinecup zählte, war das Leistungsniveau entsprechend hoch. Allerdings fehlten einige der Top-Skater aus Süddeutschland, weil sie beim Kriterium in Gross-Gerau am Start waren.
Bei trockenen und warmen Bedingungen bestimmte ein starker Wind auf dem flachen 1,1 km-Rundkurs das taktische Verhalten der Skater. Von Beginn an wurden bei hohem Grundtempo immer wieder Tempoverschärfungen gefahren, wobei kein Ausreißversuch so konsequent durchgezogen wurde, dass die große Spitzengruppe sich merklich verkleinerte. Zunächst konnten sich über die Hälfte des Rennens alle 4 Teamfahrer in dieser Spitzengruppe aufhalten, bis Danny Corbo (Untereschach) abreißen lassen musste. Danny fehlen noch einige Trainingskilometer, da ihn ein Infekt im Frühjahr ausgebremst hatte.
In der 16. von 20 Runden wurde vorne dann ernsthaft attackiert, so dass sich die Spitzengruppe auf 17 Fahrer dezimierte. Die Runde wurde unvermittelt 5 Sekunden schneller gefahren als die Runden zuvor. Nicht mehr folgen konnte Maik Scholl (Immenstaad), der am Ende auf Gesamtrang 28 das Ziel erreichte. In der AK35 kommt er auf das Podium, wird Dritter.
Ein bravouröses Rennen fuhr der 23jährige Sebastian Höninger (Meckenbeuren), der sich immer ganz vorne im Feld aufhielt und selbst auch einen Ausreißversuch unternahm. Im Massensprint erkämpfte er sich den tollen dritten Platz, nur knapp geschlagen vom Sieger Patrik Knopf und Dmytro Prokopchuk, beide FUG Speed-Team.
Als 15. überskatet Cornelius Droop (Torkenweiler) die Ziellinie, damit klarer Sieger in der AK 45. Für Cornelius lief es ebenfalls richtig gut, er hatte nie Probleme, den Kontakt zur Spitzengruppe zu halten.
André Dyamarani und Kevin Schönfeld sammelten wichtige Rennerfahrung, beide mussten über weite Strecken alleine fahren, finishten auf Platz 81 und 88. Für Kevin bedeutet dies bei den Kadetten Platz 3.
In der BaWü-Teamwertung belegen die Speedteamler nach dem Auftaktrennen Rang 3. In der anschließenden Staffel lief es für die Männer nicht ganz so gut. Sie konnten zwar ihren Lauf gewinnen, aber hatten einen recht langsames Rennen erwischt, so dass es in der Endabrechnung doch nur zu Platz 5 reichte.
Bei den Damen feierte die 14jährige Marla Speth über die Halbmarathondistanz ihr Debüt. Nach einem couragierten Rennen kommt sie auf Rang 13, der den Sieg in ihrer Altersklasse bedeutet. Nicht so glücklich lief es für Anne Adel, die das Rennen zu schnell anging und schließlich keine passende Gruppe mehr finden konnte. Der deutlich spürbare Wind zog ihr dann alleine fahrend den letzten Nerv, sie gab leider auf.

Link: http://www.inlineskaterennen.de/

Ergebnisse

PlatzZeitVRLPunkteGeschw.
S. H.300:37:16699935.42
C. D.1500:37:19599735.37
M. S.2800:38:25496934.36
D. C.4400:40:27392032.63
A. D.8100:48:05277427.45
M. S.1300:46:59279228.1
K. S.8800:49:14175626.81
A. A.000:00:00100


Kommentare

  Buchstaben von: s.\.t./.b
  "" ➜
senden
Mai 2012
04.05.
Cornelius: Bei 4:54 min kommt die Spitzengruppe auf dem Weg zum Zielsprint vorbei!
03.05.
André: De zweite Teil auf YouTube sit jetzt auch drin: http://www.youtube.com/watch?v=oHxTexZi5cQ
03.05.
Cornelius: Heute im Südkurier --> http://www.suedkurier.de/sport/regionalsport/bodenseeost/Das-Speedteam-behauptete-sich;art10611,5489096
01.05.
Cornelius: Das Video ist ja klasse, zum einen kann man miterleben, wie eine Schiedsrichterin einen blinden Skater disqualifizieren möchte, weil er sich vermeintlich ziehen lässt. Zum anderen sieht man genau die Phase, in der die Spitzengruppe zerissen wird (bei 26:14 min)! Bei 15:24 min sieht man auch nochmal die Spitzengruppe! :-)
01.05.
André D.: Video auf Youtube unter: http://www.youtube.com/watch?v=YY3J_sO6u10
2019 '18 '17 '16 '15 '14 '13 '12 '11 '10 '09 '08 '07 '06 '05 '04 '03 '02 '01 '00 1999 '98 '97