Grossbettlingen Löwen-Cup 2017

Samstag, 16. September 2017 um 00:00
Die Speedskating Saison 2017 neigt sich langsam dem Ende entgegen und somit kommt auch der Inline Löwencup, mit der achten und vorletzten Etappe am 16.09.17 in Grossbettlingen, in die Schlussphase.
Die Veranstaltung in Grossbettlingen gehört seit Jahren zum fester Bestanteil der Rennserie aber in diesem Jahr ist es wohl für alle etwas ganz besonderes, denn der gastgebende Verein konnte das Rennen auf seiner neuen 200m Bahn ausrichten. Hier muss man neidlos anerkennen das dem TSuGV Grossbettlingen ein wirkliches Meisterstück gelungen ist. Nicht nur die tolle Bahn an sich, welche den internationalen Normen gerecht wird, sondern auch der hohe Eigenanteil den die Mittglieder der Speedskating Abteilung, mit über 4000 Arbeitsstunden, geleistet haben ist wirklich sehr beachtlich. Auch die Organisation des Rennens hat sich, nach den Kritiken aus dem letzte Jahr, spürbar verbessert. Zusammen gefasst ein rundum gelungener Wettkampf.
Das Speedteam Bodensee ging krankheitsbedingt stark dezimiert an den Start und war mit lediglich zwei Sportlern vertreten.
Yan Marosi startete bei den Einsteigern der Schüler D und konnte im Geschicklichkeitsparcours und im 30m Einzelsprint jeweils einen tollen 2.Platz belegen. Das Rennen über die 200m Distanz wurde jedoch zu einem echten Krimi. Gegen den bisher dominierenden Philipp Waffenschmidt von der Skizunft Kornwestheim hatte Yan in diesem Rennen eher eine Außenseiter Chance. Nach dem Start ging Yan zunächst an Position zwei in die erste Kurve. Auf der Gegengeraden zündete er den Turbo und konnte zum führenden Skater aus Kornwestheim aufschließen und ihn sensationell in der letzten Kurve innen überholen. Den Zielsprint konnte Yan für sich entscheiden und sicherte sich mit einer Skatelänge überraschend den Sieg. In der Tageswertung belegte der den zweiten Gesamtrang und kletterte in der Gesamtwertung 2017 auf Rang 3 vor dem Finale in Geisingen.
Maurice Marosi ging bei den Schülern B an den Start und hatte es unter anderem mit den Skatern vom TSV Bernhausen Jonas Weyhing und Lukas Meyer zu tun, welche vor dem Wettkampf den ersten und zweiten Rang in der Gesamtwertung 2017 inne hatten. Maurice absolvierte den Geschicklichkeitsparcours sehr schnell und fehlerfrei in 12,96sek. Nur Jonas war mit 12,85sek einen hauch schneller und verwies den Skater vom Bodensee auf Platz 2. Im anschließenden 200m Einzelsprint ließ Maurice der Konkurrenz keine Chance und sicherte sich mit 22,73 sek den Sieg in dieser Disziplin und ließ den zweit platzierten mit 1,81sek Abstand hinter sich. Seine Zeit war auch neuer Bahnrekord bei den Schülern B und neue persönliche Bestleitung auf dieser Distanz. Über die 1000m gelang Maurice, dem aktuellen Süddeutschen Meister auf dieser Distanz, ein taktisch sehr gutes Rennen. Er ließ sich durch die Tempowechsel seiner Konkurrenz nicht aus der Ruhe bringen und attackierte in der Vorschlussrunde erfolgreich. Mit deutlichem Vorsprung konnte er sich den zweiten Sieg an diesem Tag holen und sicherte sich somit Rang eins in der Tageswertung. In der Gesamtwertung konnte er weiter Boden gut machen und ist vor dem Finale nur noch zwanzig Punkte hinter dem Führenden auf Platz 2

Ergebnisse

PlatzZeitVRLPunkteGeschw.
M. M.100:00:00100
Y. M.200:00:00100


Kommentare

  Buchstaben von: s.\.t./.b
  "" ➜
senden
September 2017
23.09.
Cornelius: Schöner Bericht! Glückwunsch den beiden erfolgreichen Marosis!!!